Armee hilft mit Helikoptern bei Grossbrand im Kanton Schaffhausen

Löscheinsatz Super Puma

11.07.2017 | Kommunikation V

Die Schweizer Armee stand am vergangenen Wochenende zur Bekämpfung eines Grossbrandes in Merishausen (SH) im Einsatz. Die betroffene Zimmerei brannte am Samstag, 8. Juli 2017 bis auf die Grundmauern nieder. Dabei griff das Feuer auf einen nahegelegenen Wald über und setzte diesen an mehreren Stellen in Brand. Rund 100  Feuerwehrleute kämpften anschliessend, mit Unterstützung von zwei Helikoptern des Typs Super Puma der Luftwaffe, einem Super Puma der deutschen Bundespolizei sowie einem weiteren Helikopter der Kantonspolizei Zürich, um die Eindämmung des Brandherdes und die Löschung der Glutnester im nahe gelegenen Wald. Die Suche nach Glutnestern erfolgte mit dem FLIR, einer Wärmebildkamera der Armee. Am Sonntagnachmittag konnte die Unterstützung seitens der Armee beendet werden.